SANDRA TROSTEL | Open Media Award / Linz / All Creatures Welcome
16744
ai1ec_event-template-default,single,single-ai1ec_event,postid-16744,ajax_updown,page_not_loaded,,paspartu_enabled,paspartu_on_bottom_fixed,qode-child-theme-ver-1.0,qode-theme-ver-13.1.1,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.5,vc_responsive
 

Open Media Award / Linz / All Creatures Welcome

Open Media Award / Linz / All Creatures Welcome

When:
January 18, 2019 @ 10:00 am – January 19, 2019 @ 10:00 pm
2019-01-18T10:00:00+01:00
2019-01-19T22:00:00+01:00
Where:
Ars Electronica Center
Linz
Cost:
Free

Open Media Award / Linz / All Creatures Welcome

Open Media Award Linz

 

Das Online Journal Into The Web schreibt in Kooperation mit der Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung den Open Media Award 2018 aus. Gesucht werden Beiträge und Projekte, die einen Bezug zum Thema „World Wide Web“  – im weitesten Sinn – aufweisen und sich dabei vorrangig der Mittel digitaler Produktion bedienen.

Das Internet begegnet uns in unserem Alltag in den unterschiedlichsten Situationen. Während der Arbeit, an der Universität, in den Schulen und zu Hause. Kunst und Kultur setzen sich mit diesem Phänomen des 20. Jahrhundert auseinander und arbeiten ihre Vorzüge, Reize aber auch Gefahren in unterschiedlichster Art und Weise auf.

Im Rahmen des Open Media Award werden Beiträge gesucht, die sich den Fragen des Webs stellen und mit dem Thema Web & Gesellschaft in informativer, kritischer oder humorvoller Weise auseinandersetzen. Erlaubt sind dabei alle Formate aus dem digitalen Kontext, Filmbeiträge, Podcasts, Webseiten, Animationen, Netzkunstarbeiten etc. Wesentlich ist dabei ein Bezug zum Web und den darin enthaltenen Phänomenen und Themen.

Für die Einreichung gibt es, ebenso wie für die Veröffentlichung von Anliegen und Projekten im World Wide Web keine Beschränkungen. Eingeladen sind KünstlerInnen, Privatpersonen, Schüler und Studierende oder Institutionen etc.

Für den Wettbewerb werden ausdrücklich Arbeiten aus dem deutschsprachigen Raum gesucht. Während vorwiegend Beispiele und Werke aus dem englischsprachigen Raum bekannt sind, ist ein Ziel dieses Wettbewerbs, speziell die „lokale“ Perspektive auf das Internet kennenzulernen und zu vermitteln.

Eingereichte Projekte werden von einer Jury begutachtet und bewertet. Die ausgewählten Arbeiten werden am 18. und 19. Jänner 2019 der Öffentlichkeit präsentiert.

KUNST Universität Linz

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.